HGK Direkt Startseite - HGK Direkt

News


Nachrichten und Neuigkeiten


20.06.2016

InfraCert – Institut für Nachhaltige Entwicklungen in der Hotellerie

GreenSign – das Nachhaltigkeitssiegel für Hotels

GreenSign ist Zertifizierungs-Programm und Siegel für Nachhaltigkeit in Hotelbetrieben. Es ist ein integriertes Prüfsystem, das ökologische, soziale und ökonomische Aspkekte der Hotelführung strukturiert, evaluiert und dokumentiert.

GreenSign-Logo Dabei ist das Prüfsystem praxisnah und durch sein Fünfstufenkonzept (GreenSign Level 1 bis 5) zur Auszeichnung der Nachhaltigkeitsleistung einzigartig. GreenSign ermöglicht so jedem Hotelier den Zugang zu einem fundierten Nachhaltigkeitssystem und darüber hinaus die Möglichkeit, Nachhaltigkeitsaktivititäten weiter auszubauen und Betriebsprozesse effizient zu optimieren.

Unterstützung bietet InfraCert dabei auf vielfältige Weise – persönlich, durch Schulungen oder in Form von Synergietagen als interdisziplinäre Dialogplattform mit Referaten und Vertretern der Hotelindustrie.



Die Grundlage für das Zertifizierungsprogamm bilden sieben Kernbereiche für nachhaltiges Wirtschaften:

- Umwelt (Energie, Wasser und Abfall)
- Einkauf (regional, saisonal, Bio, Fairtrade etc.)
- Regionalität und Mobilität (Regionale Einbindung, Fahrradverleih etc.)
- Management und Kommunikation (Leitbild, Berichterstattung etc.)
- Qualitätsmanagement und nachhaltige Entwicklung (Qualitätssicherung, Schulungen, Mitarbeiter-/Gästezufriedenheit etc.)
- Soziale Verantwortung (Vorzüge für Mitarbeiter, Gesundheitsmanagement etc.)
- Wirtschaftliche Verantwortung (Erhebung, Evalution und Steuerung von Finanz-   und Wirtschaftsdaten, Investitionsplan etc.)

GreenSign ist ein eingeführtes Siegel und zählt allein im deutschsprachigen Raum mehr als 70 zertifizierte Hotels. Weiterführende Informationen finden Sie auch unter
www.infracert.de.

HGK Direkt-Kunden erhalten Sonderkonditionen auf die Zertifizierungsleistung. Bei Interesse für dieses praxisnahe und effiziente Nachhaltigkeitssystem und für weitere Fragen steht Ihnen das Team von InfraCert unter der Telefonnummer 030 318628421 oder per E-Mail: info@infracert.de sehr gerne zur Verfügung.


16.02.2016

HGK präsentiert sich mit zahlreichen Neuheiten auf der Internorga in Hamburg

Vom 11. bis 16. März präsentiert sich die HGK auf der Internorga mit vielen Neuigkeiten. Bei uns wird SERVICE
großgeschrieben, deshalb arbeitet das HGK-Team rund um die Uhr an Innovationen, Ideen und Neuausrichtungen.

Als Full-Service-Anbieter werden wir z. B. unser neues Konzept „HGK-Interieur Partner.“ vorstellen. Dieses Angebot reicht
von Teil- und Komplettlösungen für Inneneinrichtung, Badausstattung und Beleuchtung bis hin zu Multimedialösungen.

Informieren Sie sich in interessanten Vorträgen über unser Kreditorenmanagementsystem der Zukunft. Unter dem Motto
„Die Revolution im Rechnungswesen: Gewinnen Sie Zeit & Geld und setzen Sie auf HGK-BackOffice“ können Sie täglich von
14.00 bis 15.00 Uhr an interessanten Workshops mit wertvollem Know-how-Transfer im HGK-Messeclub teilnehmen.

Neben Showcooking-Aktionen in einer offenen Küche und einer gemütlichen HGK-Lounge stehen Ihnen Vertreter von
verschiedenen HGK-Partnerunternehmen für einen Informationsaustausch auf unserem Stand zur Verfügung.

Beginnen Sie den Messetag gestärkt mit einem Frühstück im HGK-Club in entspannter Atmosphäre und informieren Sie
sich über die Leistungen und Neuheiten der HGK sowie ihrer Partnerlieferanten.

Besuchen Sie unseren Messestand in Halle B1., EG, Stand 210. Wir freuen uns auf Sie.

01.02.2016

HGK präsentiert umfangreiches Serviceangebot auf der Intergastra

Vom 20. bis 24.02.2016 werden die Besucher der Intergastra über eine Vielfalt von Branchentrends informiert.
Erleben Sie eine Mischung aus Know-how, Innovationen und Erfahrungsaustausch auf dem Messegelände in Stuttgart.

In der Messehalle 5, Messestand 5D56 finden Sie unseren exclusiven HGK-Club. Lassen Sie sich in
entspannter Clubatmosphäre zu unseren Serviceangeboten beraten und durch neue Angebote und Trends
inspirieren:
Die grundlegenden Funktionen mit zahlreichen Auswertungsmöglichkeiten des bewährten Kreditoren-
managementsystems HGK-BackOffice werden in täglich stattfindenden Workshops praxisnah veranschaulicht.
Und mit den neugestalteten Paket-Angeboten unserer Servicebereiche HGK-Nachhaltige Entwicklung und
HGKnet werden Sie strukturiert über die entsprechenden Beratungsleistungen informiert.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen und Geschäftspartnern über aktuelle Entwicklungen
der Branche und holen Sie sich Anregungen für neue Ideen von unseren ausstellenden Lieferpartnern.
Verschaffen Sie sich einen unverzichtbaren Marktüberblick und knüpfen Sie neue Kontakte.

Das HGK-Team und unsere leistungsstarken Standpartner freuen sich, Sie auf der diesjährigen Intergastra
begrüßen zu dürfen.

27.03.2015

Internorga 2015: HGK-Messeziele voll erreicht

Für die HGK war die diesjährige Internorga ein voller Erfolg, denn die Erwartungen wurden mit einem deutlichen Anstieg der Messestandbesucher übertroffen. Durch den neuen Messestandort in Halle B1 konnte Interessenten, HGK-Mitgliedsbetrieben und HGK Direkt-Kunden die Bandbreite des bestehenden HGK-Angebotes und die innovativen Messeneuheiten in angenehmer Clubatmosphäre vorgestellt werden. Großen Zuspruch fanden vor allem die neuen Angebote „HGK-Nachhaltige Entwicklung“ sowie das marktführende digitale Kreditorenmanagementsystem HGK-BackOffice.

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor
Gerade Hotellerie, Gastronomie und Tourismus sind auf eine intakte Umwelt und engagierte, motivierte Mitarbeiter angewiesen, wenn sie wettbewerbsfähig und für die Zukunft gerüstet sein wollen. Mit ihrem Service „HGK-Bio und Grüne Alternativen“ bot die HGK ihren Mitgliedsbetrieben und HGK Direkt-Kunden bereits in der Vergangenheit eine kompetente Fachberatung zu allen Fragen rund um umweltverträgliche Produkte und Dienstleistungen von angeschlossenen HGK-Partnern im Food- und Nonfood-Bereich an. Dies reichte von der Einführung von Bio-Produkten und der Biozertifizierung bis hin zu grünen Alternativen für Strom und Energie. Jetzt hat das Unternehmen seinen Service zum Angebot „HGK-Nachhaltige Entwicklung“ ausgebaut. Dieses bringt Wirtschaftlichkeit in Einklang mit ökologischem und sozialem Handeln. Das Thema Bio bleibt auch in Zukunft ein wichtiges Element, wird nun jedoch um zusätzliche Handlungsfelder ergänzt. Dabei spielen sowohl die Gewinnung, Ausbildung und Zufriedenheit von Mitarbeitern als auch die Themen Regionalität, Fair Trade und Vegane Küche sowie umweltverträgliche Alternativen aus dem Non-Food-Segment eine Rolle. Durch Information, Beratung und Weiterbildung sowie die Unterstützung bei der Wahl des geeigneten HGK-Partners steht die HGK Ihnen beim ressourcenschonenden, verantwortlichen Wirtschaften in allen Betriebsbereichen zur Seite. Einen Überblick unterschiedlicher nachhaltiger Handlungsfelder gab die HGK auf der Internorga mit Präsentationen unter dem Titel „Die Zukunft is(s)t grün“.

Neben der Neuheit HGK-Nachhaltige Entwicklung  präsentierte die HGK bewährte Leistungen und Vorteile ihres digitalen Kreditorenmanagementsystems HGK-BackOffice, das die elektronische Erfassung, Verarbeitung und Archivierung von Eingangsrechnungen und ein artikelgenaues Controlling für Gastronomen und Hoteliers übernimmt. Nicht nur die regelmäßigen Vorträge, auch der Nutzeraustausch und der HGK-BackOffice-Standabend waren dabei ein voller Erfolg. „Es ist wichtig, dass die HGK-BackOffice-Nutzer sich untereinander austauschen und Tipps und Tricks an die Kollegen weitergeben, die im Alltagsgeschäft deutliche Kosten- und Zeitvorteile ermöglichen. Gerade an praktischen Beispielen sind die Nutzungsmöglichkeiten von HGK-BackOffice oft greifbarer, verständlicher und hinterher deutlich leichter umzusetzen“, so Tino Kaiser, Key Account Manager für HGK-BackOffice.

Präsentiert wurde außerdem der Servicebereich „HGKnet“, der Mitglieder und HGK Direkt-Kunden bei der gesamten Online-Kommunikation, vom Websiterelaunch bis zu Social Media unterstützt. "Die neuen Services tragen ebenso wie unsere bewährten Angebote zur Prozessvereinfachung, Kostensenkung und betriebswirtschaftlichen Effizienz in unseren Mitgliedsbetrieben bei“, so Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt. „Auch in Zukunft werden wir deshalb die erfolgreiche Erweiterung unseres Leistungsportfolios fortsetzen und so den Wert der HGK-Mitgliedschaft weiter steigern.“ Dies beweist auch die deutlich gestiegene Zahl der Interessenten am HGK-Messestand. Über die Vorteile einer HGK-Mitgliedschaft und die vielfältigen Möglichkeiten, neben einem professionellen Einkaufsmanagement weitere Geschäftsprozesse zeitsparend und kostenreduzierend zu gestalten, informierten sich in diesem Jahr besonders viele interessierte Betriebe. „Die gestiegene Zahl der Interessentenkontakte ist für die HGK erneut ein Indikator, dass in der Branche ein großer Bedarf an der Optimierung des Einkaufs besteht und bestärkt uns in dem Ziel, kontinuierlich weiter zu wachsen. Positiv werten wir außerdem die hohe Qualität der Gespräche, die wir mit potenziellen neuen genauso wie mit vielen bestehenden Mitgliedern auf dem Stand führen konnten“, betont Wolfgang Schmidt, Vorstandsvorsitzender der HGK. „Dabei hat sich gezeigt, dass die HGK immer stärker als wichtiger Partner der Gastronomie und Hotellerie mit ganzheitlichen Branchenlösungen wahrgenommen wird. Auch die Präsentation verschiedener HGK-Partnerunternehmen auf unserem Stand hat hierzu beigetragen.“

28.01.2015

HGK präsentiert sich mit einem neuen, offenen Stand-Konzept und zahlreichen
Neuheiten auf der Internorga in Hamburg

Vom 13. bis 18. März wird die Hotel- und Gastronomie-Kauf eG (HGK) auf der Internorga demonstrieren,
dass sie weit mehr ist als eine reine Einkaufsgenossenschaft. Bei der HGK wird SERVICE groß
geschrieben. Deshalb arbeitet das HGK-Team rund um die Uhr an Innovationen, Ideen und
Neuausrichtungen. In diesem Jahr fährt die HGK mit besonders vielen Neuheiten zur Internorga:

Der Bereich HGK-Nachhaltige Entwicklung – die Weiterentwicklung des Servicebereiches
„HGK-Bio- & Grüne Alternativen“ bringt ökonomisches, ökologisches und soziales Handeln in Einklang
und gastronomischen Betrieben einzigartige Chancen für eine zukunftsfähige Ausrichtung.

Welche weiteren Vorteile Gastronomen und Hoteliers überdies mit dem bewährten
Kreditorenmanagementsystem „HGK-BackOffice“ erzielen können und wie das Kompetenznetzwerk
„HGKnet“ Mitglieder bei der gesamten Online-Kommunikation – vom Websiterelaunch bis zu Social
Media – unterstützt, demonstrieren regelmäßige Vorträge im geschlossenen Präsentationsbereich auf
unserem Messestand.

Neben Showcooking-Aktionen in einer offenen Küche und einer gemütlichen HGK-Lounge mit
HGK-BackOffice-Bar stehen Ihnen Vertreter von verschiedenen HGK-Partnerunternehmen für einen
Informationsaustausch auf unserem Stand zur Verfügung.

Um den passenden Rahmen hierfür zu schaffen, präsentiert sich die HGK an einem neuen, prominenten
Standort in Halle B1.EG, Stand 210. 

Wir laden Sie herzlich ein, den Messetag gestärkt mit einem Frühstück zu beginnen und in entspannter
Atmosphäre sich über die Leistungen und Neuheiten der HGK sowie unserer Partnerlieferanten zu informieren.

18.11.2014

Die neue Allergenkennzeichnung - Herausforderungen und Chancen in
Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung:

Ab dem 13. Dezember 2014 gilt eine neue Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV), die auch die
Allergenkennzeichnung von unverpackten Lebensmitteln zur Pflicht macht. Das bedeutet, dass neben
den deklarationspflichtigen Zusatzstoffen in Zukunft auch die 14 Hauptallergene gekennzeichnet werden müssen.
Auch wenn bislang lediglich ein Entwurf einer Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an die
LMIV vorliegt, kann sich die Außer-Haus-Verpflegung bereits jetzt mit der Thematik der Allergenkennzeichnung
von loser Ware in Deutschland auseinandersetzen.

Was können Sie schon jetzt tun?

• Machen Sie sich bewunsst, welche Allergene in Ihrem Betrieb vorkommen.
• Überprüfen Sie, welche Informationen über Allergene Sie von Ihren Lieferanten erhalten.
  Fordern Sie Produkt-Spezifikationen an und achten Sie auf den Aktualität.
• Prüfen Sie die Bedingungen bzgl. Allergene in Ihrem Betrieb bei Wareneingang, Lagerung,
  Rezepturen, Herstellung, Reinigung und der Ausgabe – ändern Sie diese gegebenenfalls.
• Schulen Sie Ihre Mitarbeiter (Küche und Service) und schaffen Sie ein Bewusstsein für
  die Thematik der Nahrungsmittelallergien.
• Stellen Sie sicher, dass nur verlässliche Informationen an die Gäste weitergegeben werden.

Ihre Mitarbeiter sollten wissen, was eine Allergie ist, welche Auswirkungen sie haben kann und wie sie sich von
Lebensmittelunverträglichkeiten unterscheidet. In diesem Zusammenhang sollten auch die 14 Hauptallergene bekannt
sein. Während in der Küche auf die Vermeidung von Kreuzkontaminationen zu achten ist, Deklarationen richtig zu
lesen sind und nach Rezept gekocht werden sollte (bitte auch an das Abschmecken mit z. B. Creme Fraiche,
Senf etc. denken!), werden vom Service qualifizierte Auskünfte zu Allergenen und solide Speisenkartenkenntnisse
erwartet. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch ein großes Poster, dass Sie bei vielen Ihrer Lieferanten beziehen
können und das eine schnelle Übersicht über die 14 Hauptallergene verschafft.

Gern beantworten Ihnen Stefanie Lange, Tel. 0511/37 422-165, E-Mail: sla@hgkdirekt.de und  Leonie Klein,
Tel. 0511/37 422-166, E-Mail: lkl@hgkdirekt.de Ihre Fragen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch im neuen HGK-Blog, der ab dem 15. November 2014 online unter
http://allergenmanagement.h-g-k.de verfügbar ist!
 

05.11.2014

HGK präsentiert sich mit neuem Stand auf der Internorga

Prominenter Standort und offenes Konzept bieten perfekte Bühne für die Vorstellung neuer
Angebote und die Demonstration des wachsenden Dienstleistungsspektrums.

Hannover/Hamburg, 05.11.2014. Zahlreiche Neuheiten erwarten die Besucher der Internorga im kommenden Jahr vom
13. bis 18. März auf dem Messestand der Hotel- und Gastronomie-Kauf eG (HGK). Um die jüngsten Entwicklungen und
Services besonders aufmerksamkeitsstark präsentieren zu können, verlagert das Unternehmen seinen Auftritt an einen
anderen Standort. Mit einem neuen, offenen Standkonzept im Erdgeschoss von Halle B1 kann der Full-Service-Anbieter
seinen Gästen optimal demonstrieren, dass er weit mehr ist als eine reine Einkaufsgenossenschaft.

Fast schon Tradition hatte der bisherige Standplatz der HGK im Restaurant Lübeck in Halle B4. Dies ist nun Geschichte.
„Für uns als marktführende Einkaufsgenossenschaft ist eine offenere Messepräsentation sehr wichtig. Bereits auf der
Intergastra im Februar dieses Jahres haben wir so einen großen Erfolg realisieren können“, erklärt Vorstandsvorsitzender
Wolfgang Schmidt. „Gleiches nun auch auf der Internorga 2015 umsetzen zu können passt perfekt, weil wir unseren
Mitgliedern und Interessenten nächstes Jahr besonders viele Neuheiten vorstellen werden und so hierfür den besten
Rahmen schaffen können“. Im Fokus des Messeauftrittes werden vor allem neue Dienstleistungen sowie
Umstrukturierungen bei bestehenden Serviceangeboten stehen, von denen Mitglieder der HGK durch zahlreiche
zusätzliche Vorteile profitieren können. Die offene Gestaltung des Messestandes ermöglicht es noch besser, auch neue
Interessenten auf diese Leistungen aufmerksam zu machen.

Sie finden die HGK auf der INTERNORGA 2015 in Halle B1.EG, Stand 210.
 

13.03.2013

Die besten Produkte für die Hotellerie
Gold für HGK-BackOffice beim Branchenwettbewerb der Top hotel

HGK-BackOffice, das innovative Kreditorenmanagementsystem der marktführenden Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe, wurde beim „Top hotel Star Award 2013“ im Bereich Dienstleistungen nominiert und von den Lesern als bestes Produkt mit dem goldenen Award ausgezeichnet. Im feierlichen Rahmen wurde der Preis am 10. März 2013 auf der Gastro Vision im Empire Riverside Hotel in Hamburg verliehen. Brigitte Mollemeyer, Key Account der HGK und Arne Faßbender, Leiter Finanzen und Controlling nahmen die Auszeichnung stellvertretend für die HGK entgegen.

Der Top hotel Star Award 2013 würdigt die Leistungen der Hotelzulieferindustrie, die mit ihren Produkten maßgeblich zum Erfolg eines Beherbergungsbetriebes beitragen. Über 100 Unternehmen reichten ihre Bewerbungen für insgesamt zwölf Kategorien, die jeweils eine bestimmte Produkteigenschaft darstellen, ein. Die Jury besteht aus der Top hotel-Fachjury und den Top hotel-Lesern, wobei die Fachjury nach den objektiven Aspekten über die Nominierungen entscheidet und die Leser über Gold, Silber oder Bronze.

Weitere Informationen über HGK-BackOffice unter:
www.h-g-k.de/cms/backoffice

01.09.2012

Neuer Partner im Lieferantenkreis: Service-Bund

Der Service-Bund ist mit über 30 Standorten eine der führenden Großhandelsgruppen in Deutschland und beliefert über 50.000 Kunden mit einem Vollsortiment.

Als mittelständische Familienunternehmen sind die Großhändler des Service-Bundes optimal auf die Bedürfnisse der Gastronomie und Hotellerie eingestellt.

Der Service-Bund bietet neben einer großen Anzahl regionaler Produkte und Lieferanten natürlich auch die Produkte vieler national bedeutender Anbieter. Innovative Eigenmarken ermöglichen eine abwechslungsreiche Speisekartengestaltung. Nachhaltige Fleisch- und Fischsortimente gehören ebenso zum Programm wie die Marke Rodeo Steak und das umfangreiche Wein und Spirituosensortiment unter der Marke Gastrovinum. Durch die Belieferung vieler nationaler Hotelketten ist der Service-Bund insbesondere auf die wirtschaftlich und qualitativ optimale Zusammenstellung des Frühstückbuffets spezialisiert. Der Service-Bund steht für eine hohe Flexibilität, Schnelligkeit und eine kompetente persönliche Betreuung.

Seit dem 01.09.2012 arbeiten die Service-Bund Partner mit der HGK Direkt zusammen. Somit haben die HGK Direkt-Kunden ab sofort die Möglichkeit, sich von dem vielfältigen Sortiment und den bundesweit leistungsstarken Partnern zu überzeugen.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Anja Deppe unter der Telefonnummer 0511 - 37 422 350 oder per Email an ade@hgkdirekt.de gern zur Verfügung.



Klicken Sie auf diesen Link um zur Lieferantenübersicht zu gelangen:
Lieferantenübersicht aufrufen
Fenster schließen